Weitere Angebote

Hier findest du Angebote von Menschen, die unsere „Herz auf!“-Philosophie teilen und ihr Potenzial als Geschenk oder auf Spenden-Basis zur Verfügung stellen.

Kommunikation:

Offene Übungsabende zu Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GfK) bieten verschiedene Tainerinnen und Trainer 14täglich für Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse an. Wer GfK oder die unterschiedlichen Göttinger Anleitenden kennenlernen, erste Erfahrungen vertiefen oder Unterstützung für eigene Konflikte im Alltag erhalten möchte, ist hier am richtigen Platz.

Die „Giraffenbande“ – eine selbstorganisierte Übungsgruppe zu Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GfK) in Göttingen – freut sich über Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse, die Lust haben an ihren wöchentlichen Übungsabenden teilzunehmen. Die Gruppe trifft sich montags um 19.30 Uhr und übt gemeinsam, bereitet die Abende selbst vor und lernt dadurch die Haltung der GfK auf vielfältigen Ebenen kennen. Bei Interesse melde dich gerne unter giraffenbande{ät}riseup.net.

Workshops mit der Kommunikations- und Beziehungslehre ESPERE bietet Pettra Biertümpfel in Abständen in Göttingen und Wibbecke an und freut sich, wenn sich daraus eine regelmäßige Gruppe entwickelt. ESPERE wurde aus den gleichen Wurzeln und auch im gleichen Zeitraum wie GfK in Frankreich von Jaques Salomé entwickelt. Beide Methoden ergänzen sich wunderbar. Das Besondere im ESPERE: Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse oder auch innere und äußere Konflikte können mit Hilfe von Gegenständen sichtbar gemacht werden. Die Werkzeugen helfen, die Intuition zu stärken und über die bildhafte Ebene unbewusstes kreatives Potential mit einzubeziehen. Kontakt: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren. oder 0178-7267961.

Körperarbeit:

Tiefer, entspannter Kontakt im Moment mit allem, was er beinhaltet – diese innere Haltung zu üben soll die fortlaufende Praxisgruppe Bodymind-Präsenz dienen, zu der Daphne Leineweber, Fachärztin für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, wöchentlich donnerstags von 17.45 – 19.15 Uhr im Eurythmiesaal der Waldorfschule in Weende einlädt: „Zeit in Achtsamkeit für Körpererfahrungen (Tanz, Bewegungsmeditationen, body-scan u.a.), transparentere Kommunikation und stille Meditation“. Die Gruppe richtet sich an alle Menschen, die ihre Meditations- und Präsenzpraxis in einem ‚Wir-Raum‘ vertiefen möchten. Infos und Anmeldung: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren. oder 0163-9632927.

Einen Tag für das sogenannte Holotrope Atmen organisiert Gabriele Eichler regelmäßig am zweiten Sonntag im Monat. Die von Stanislav Grof entwickelte Atemtechnik kann laut Wikipedia „in Erfahrungsbereiche führen, die dem Bewusstsein im Allgemeinen nicht zugänglich sind. Ziel dieser Technik ist die Bearbeitung und Integration bislang unzureichend integrierter Persönlichkeitsanteile und eine ‚Hinbewegung auf Ganzheit‘.“ Am Atemtag gibt es zwei Durchgänge, wobei jede Person einmal atmet und einmal BegleiterIn ist. Weitere Information und Anmeldung ist möglich unter 0176-81564451 oder 05508-923927 sowie Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

Kreativität:

Unter dem Titel Kreativität des Augenblicks lädt Pettra Biertümpfel zur Forschungsreise in Selbst-Begegnung und den eigenen unmittelbaren Ausdruck ein. Unterschiedliche Wege ermöglichen, einen Zugang zu dem individuellen kreativen Potenzial zu entdecken: über das Körper-Erleben, die fühlende Verbindung mit der Welt, Authentische Bewegung, Gestalten, Malen oder auch über den Klang. Zu verschiedenen Ansätzen bietet sie Workshops an.
Weitere Informationen: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren. oder 0178-7267961.

Meditation:

Gemeinsam mehr Raum und Zeit für Konzentration und Meditation schaffen möchten Christine Schattke und Sigrid Dörnte mit ihrem Angebot an jedem Sonntag um 19 Uhr in der ‚Klangschmiede‘, Papendiek 29: „Yoga Samyama lädt zur Kontemplation ein, zu innerer Sammlung, und kann Schritt für Schritt in die Versenkung führen. Durch Konzentration und Meditation können wir innere Ruhe erfahren.“ Bitte bequeme Kleidung mitbringen und einfach vorbei schauen!

Eine offene Meditationsgruppe in Göttingen bieten Annette Gramß und Norbert Heinrich jeweils donnerstags von 8 – 8.45 Uhr in der Daoschule, Bühlstr. 18, an. Ansprechen könnt ihr Annette unter 05506-999887 oder Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren. sowie Norbert unter 0551-55 428 oder Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

Für Interessierte zwischen Göttingen und Adelebsen gibt es ebenfalls die Gelegenheit regelmäßig gemeinsam zu meditieren. Hervorgegangen aus der Transition-Initiative „Dorf im Wandel“ trifft sich jeweils mittwochs um 20 Uhr eine offene Meditationsgruppe im Gemeinderaum in Erbsen – grundsätzlich kostenfrei. Ansprechpartnerin ist Annette Gramß unter 05506-999887 oder Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren.

Singen und mehr:

jurte_innen2Zu einem offenen Sonntag in der Jurte lädt Anke Lagemann in den Sommermonaten alle 14 Tage ab 10 Uhr ein. Im Mittelpunkt steht das Singen von Liedern ähnlich dem Repertoire des Singkreises „Voice Of Spirit“. Die Jurte steht – aus Richtung Cafe Hemer kommend – am Ende der Jahnstraße im ersten Garten an dem kleinen Fußweg neben dem Leinekanal. Mehr…
Während der Wintermonate ohne Jurte (meist Oktober bis April) bietet Astrid Fakler ein Sonntagssingen mit ähnlichem Repertoire um 11 Uhr an. Wer über die Singtermine und den Veranstaltungsort regelmäßig informiert werden möchte, wird gerne in den „Sonntagssing-Verteiler“ aufgenommen unter Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

Ein Mantra-Singkreis ähnlich dem „Voice of Spirit“ trifft sich regelmäßig an jedem 2. und 4. Montag in Witzenhausen – um 20 Uhr im Waldorfkindergarten, Südbahnhofstr. 28. Weitere Informationen und Erinnerungen dazu gibt’s unter: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

UlmentanzZum Ulmentanz, einem von Gesang begleiteten „Tanz für das Leben und die Erde“, laden die Göttinger Aktiven der Transition Town Bewegung jeweils an Vollmondtagen um 19.50 Uhr am Teegarten im Cheltenhampark (nahe der Stadthalle) alle Interessierten ein.

Gesang als Medium der Hinwendung steht auch bei den Taizé-Gottesdiensten und -Andachten im Mittelpunkt, die die Studierenden-Gemeinden Göttingens regelmäßig anbieten. Ähnlich Mantragesängen werden kurze Texte und Melodien fortlaufend wiederholt und so ein meditativer Geisteszustand erreicht. Weitere Informationen bei der khg.

Regelmäßige Taizé-Andachten gibt es auch in Witzenhausen: an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat um 20 Uhr in der Michaelskapelle. Wer sich über einen Mailverteiler an die Termine erinnern lassen möchte, melde sich bei Kerstin Behr: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

Seminare:

Ein großes Angebot an Seminaren aus dem Bereich Selbsterfahrung, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität organisieren unsere Freunde vom gemeinnützigen Verein Irgendwie Anders. Den Schwerpunkt des Programms bilden die von Paul Rebillot auf gestalttherapeutischer Grundlage entwickelten Seminare – hier an erster Stelle die „Heldenreise“.

Ebenfalls Seminare zu Selbsterfahrung, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität mit der „Heldenreise“ als Schwerpunkt bilden das Angebot des Netzwerkes Selbst-Bestimmt.

Ulrike Kulbarsch und Freunde experimentieren mit Schenk-Seminaren, Tausch- und Spendenprinzip in ihrer idyllisch gelegenen Oase an der Grenze zwischen Nordhessen und Thüringen: Forstgut Berlitzgrube

Tanzen und mehr:

meditUrte Gerberding bietet einige ihrer schamanischen (Trancetanz) und sonstigen Rituale (Jahreszeitenübergänge, Advents-spirale…) auf Spendenbasis an. Ihre Termine erfährst du auf Urtes Website.

Die unregelmäßige Disco mit DJ Martin im „Öx“, der Öko-Kneipe in Frankershausen am Fuße des Hohen Meißner zwischen Bad Sooden-Allendorf und Eschwege, lockt Tanzfreudige aus nah und fern. Um die Termine jeweils per Mail zu erfahren, kontakte Susanne: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren.

Zur Move-It Tanzparty lädt DJ Peter an jedem letzten Samstag im Monat in Witzenhausen ein. Beginn ist jeweils um 21 Uhr im Move-It-Seminarzentrum, In der Aue 6. Wer mit in seinen Mailverteiler möchte, schreibe Peter einfach an: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren..

Der Ulmentanz ist ein von Gesang begleiteter, ritueller „Tanz für das Leben und die Erde“. Mehr Informationen siehe unter „Singen und mehr“.

Wohltun:

Im „Lachclub Göttingen“ praktiziert man seit Jahren das Lachyoga, auch „Lachen ohne Grund“ genannt. Jeden Mittwoch wird von 18.30 bis 19.30 Uhr im Kulturzentrum musa angeleitet gelacht. Nähere Informationen zu Lachyoga und dem Lachclub Göttingen erhältst du auf der Homepage Lachyogawww.lachyoga-sonne oder bei Egbert Griebeling, der den Lachclub gegründet hat und meist selbst leitet, unter 0551-5314726.
Mittlerweile gibt es auch in Bovenden einen Lachclub, der sich dienstags von 16,45 bis 17.45 Uhr in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) trifft. Kontakt: Inge Fischer, Tel.: 0171-5028143,E-Mail: Die Emailadresse wurde ausgeblendet. Sie müssen Javascript in ihrem Browser aktivieren.

Zum Gehen in Stille treffen sich Interessierte an jedem zweiten Mittwoch im Monat auf der Schillerwiese – organisiert von den Göttinger Aktiven der Transition Town Bewegung.